Spende von Ars Musica für Suhler Kindertafel

Suhl – Der Thüringer Männerchor Ars Musica ist nicht nur bekannt für seinen vorzüglichen Gesang, sondern ebenso für sein soziales Engagement. Vom traditionellen Weihnachtskonzert in der Kreuzkirche wird schon seit Jahren stets ein Euro der verkauften Tickets gespendet. Dieses Mal wurde die Suhler Kindertafel bedacht.

Am Samstagnachmittag, anlässlich einer Chorprobe im Gemeindehaus von Heinrichs, wurde an die Leiterin der Suhler Kindertafel Martina Sawitzki – sie hatte die Einrichtung 2007 ins Leben gerufen – ein symbolischer Scheck in Höhe von 900 Euro überreicht. Die Freude über diese große Summe – eine solche Spendenhöhe ist für diese Tafel nicht alltäglich – stand der engagierten Frau aus Goldlauter ins Gesicht geschrieben, als sie den Scheck aus den Händen des Vereinsvorsitzenden von Ars Musica, Thorsten Weiß, in Empfang nahm. Und dazu gab es viel Beifall der Sänger, denn, so Thorsten Weiß, mit der Kindertafel werde eine ganz besondere Form von gemeinnütziger Arbeit geleistet. Auf die Frage, ob es denn schon Überlegungen gebe, was mit dem Geld gemacht werden soll, rutschte Martina Sawitzki ganz spontan heraus, „wir brauchen dringend eine Brotschneidemaschine.“ Angesichts der 50 000 Scheiben Brot, die alljährlich geschnitten und geschmiert werden müssen von dem engagierten Team um Frau Sawitzki, erscheint dieser Wunsch nur allzu verständlich.

Einige der Chorsänger – die meisten sind längst nicht mehr in Suhl zu Hause – wollten mehr wissen über diese Einrichtung. Martin Oeltermann, verantwortlich für die Tafeln in Suhl und Zella-Mehlis und außerdem Vorsitzender aller Thüringer Tafeln, beschrieb es sehr anschaulich. Die Tafel übernehme für 96 Kinder in Suhl die Frühstücksversorgung, die Beutel würden am frühen Morgen in sieben Schulen verteilt. Es gäbe Familien, da sei mitunter tatsächlich der Kühlschrank leer, egal aus welchen Gründen. Kindern dürfte das aber nicht zum Problem werden, „ohne Frühstück sind sie weniger leistungsfähig, damit eben benachteiligt“, begründete Oeltermann diesen Hilfsansatz.

Kalender als Dank

Die Tafeln würden sich generell nur mit Spenden und Sponsoring am Leben halten, das decke aber längst nicht allen Bedarf, und festzustellen sei auch ein Rückgang der Spenden. Die Kindertafel werde von der Kirchgemeinde St. Marien getragen in Kooperation mit dem Stadtjugendring, das Defizit übernehme ebenfalls die Kirchgemeinde, erklärte Oeltermann die konkrete Situation.

Ein kleine Freude konnten Martin Oeltermann und Martina Sawitzki dem Chor zurückgeben, nämlich Kalender für 2012 mit stimmungsvollen Fotomotiven. Dieser wurde erstmals von den Thüringer Tafeln erstellt und ist als kleines Dankeschön gedacht an die treuen Förderer und Freunde dieser Einrichtungen. Gestaltet wurde er von der Bad Salzunger Tafelleiterin Silvia Rost. Die Titelseite ziert ein Spruch von Friedrich Schiller: „In der Not allein bewährt sich der Adel großer Seelen“.

Jubiläumskonzert im Juni

Als Menschen mit Herz und Seele fühlen sich auch die Mitglieder von Ars Musica. Im vorigen Jahr hatten sie dem Förderzentrum in der Aue eine stattliche Spende aus dem Weihnachtskonzert zukommen lassen. Dass sie diese für die Kindertafel nun am Samstag im Gemeindehaus in Heinrichs überreichten, hängt mit den Proben für ein besonders Konzert zusammen, das am 16. Juni in der Hauptkirche stattfindet. Damit soll das diesjährige Jubiläum „40 Jahre Chorgesang in Suhl“ festlich begangen werden. Und da singen Ars Musica, der jetzige Knabenchor und ehemalige Mitglieder gemeinsam unter Hubert Voigt.

HideErschienen im Freien Wort 27.02.2012
Autor: Lilian Klement

Ars Musica e.V. ist Mitglied im Verband Deutscher Konzertchöre. Besuchen Sie uns gerne auf unseren Konzerten oder verschaffen sich zuvor einen ersten Eindruck über den Chor und hören Sie uns in den Klangbeispielen. Sie finden Gefallen daran? Dann werden Sie einen Blick in unsere CDs. Sollten Sie weitere Fragen oder Anregungen haben, zögern Sie nicht, mit uns in Kontakt zu treten.
(c) 1998-2015 Thüringer Männerchor Ars Musica e.V.